Übergangsmanagement 
   

Übergangsmanagement ist ein strukturierter und zielgerichteter Prozess zur Vorbereitung und Begleitung aus der Haft in die Freiheit. Das Übergangsmanagement umfasst systematische Entlassungsmaßnahmen und Rahmenstrukturen, die eine Verbindung und Kooperation aller am Wiedereingliederungsprozess beteiligten Akteure (Justizvollzug, Soziale Dienste der Justiz, Einrichtungen der Straffälligenhilfe, Bildungsträger, Arbeitsmarktakteure etc.) im Sinne eines ressourcen- und kompetenzorientierten Miteinander erfordern. Übergangsmanagement hat eine doppelte Perspektive in dem es kriminalpolitisch auf eine Reduktion der Rückfälligkeit zielt und sozialpolitisch die berufliche und soziale Integration von Haftentlassenen befördert.

Übergangsmanagement ist eine originäre Aufgabe der Sozialen Arbeit in den Berliner Justizvollzugsanstalten, beginnt mit dem Tag der Inhaftierung und geht über die Entlassung im Sinne einer koordinierten Nachsorge hinaus.

 

Übergangsmanagement erfordert ein vernetztes und strategisches Vorgehen verschiedener Akteure und Akteurinnen im Prozess der Wiedereingliederung. Es bedarf der Kooperation von Institutionen und einer engen Zusammenarbeit und systematischen Einbindung von externen Qualifizierungs-, Hilfe- und Beratungseinrichtungen, um den Prozess der Wiedereingliederung im Sinne einer gemeinsamen gesellschaftlichen Aufgabe zu gestalten. Netzwerkarbeit bedarf der Entwicklung, Gestaltung und Pflege von Kommunikationsstrukturen sowie der Herstellung von Arbeitsbündnissen innerhalb und außerhalb des Justizvollzuges.

Weiterlesen: Netzwerkarbeit

Die konkrete Eingliederungsplanung setzt spätestens 1 Jahr vor dem voraussichtlichen Entlassungszeitpunkt ein und identifiziert einzelfallbezogen die Handlungsfelder, in denen eine systematische Soziale Arbeit im Sinne des Übergangsmanagements erforderlich ist.

 

Weiterlesen: Konkrete Eingliederungsplanung

Das Abschlussgespräch bietet den Gefangenen die Möglichkeit, gemeinsam mit den zuständigen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern den Vollzugsverlauf rückblickend zu reflektieren und zugleich unter Betrachtung der aktuellen persönlichen Situation der Gefangenen den Blick auf die Motivation für einen gelingenden Übergang in die Freiheit zu fokussieren.

Weiterlesen: Abschlussgespräch

Joomla templates by a4joomla